Meine persönliche Lebensreise


Am 21. Dezember 1966 erblickte ich das Licht der Welt und gehörte von nun an zu unserer Grossfamilie, bestehend aus meinen Grosseltern, Eltern, 3 Brüdern und 2 Schwestern.

 

Meine Eltern beschenkten mich mit dem wunderschönen Namen Barbara, mit dem ich mich noch heute stark verbunden fühle.

 

Ich profitierte von den Vorzügen, die Jüngste in der Familie zu sein und dies liessen mich meine Geschwister des öfteren spüren,

da sie diesen Genuss aus ihrer Zeit, in meinem Alter nicht kannten.

 

Höhen und Tiefen gab es viele, doch überwiegten aus damaliger Sicht die Tiefs, denn ich machte mir mit negativen Gedanken, selber das Leben schwer.

 

Solche schwierigen Situationen in unserem Leben können uns, wenn wir bereit sind etwas zu ändern, enorm stärkend sein und uns voran bringen. 

 

Ich lernte nach und nach mein Verhalten zu verstehen, mir meiner Muster bewusst zu werden und mich, Schritt für Schritt

weiterzuentwickeln und daran z wachsen. Im Nachhinein bin ich dankbar dafür, Verantwortung für mein Leben übernommen

zu haben, um es zu verändern, wertvoller und bereichernder zu gestalten. Dankbar dafür, trotzdem immer wieder aufgestanden

zu sein und weiter gemacht zu haben, denn daraus entwickelte sich durch verschiedene Weiterbildungen meine heutige Tätigkeit als reisende Lebensbegleiterin. 

 

Nach dem Motto "Aufstehen die Krone richten und seinen Weg weitergehen" 

 

Ganz wichtig für mich war: dass ich Menschen an meiner Seite hatte, die mich unterstützten, mir Halt und Vertrauen gaben und

an mich glaubten, wenn ich es selbst nicht schaffte. Vieles wollte ich unbedingt alleine schaffen, doch ist es wichtig, in solchen Phasen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um seine festgefahrene Denkweise in andere Bahnen zu lenken und den ständig gleiche Sichtweise verändern zu können.

 

Ich erlernte den Beruf der Postbotin und arbeitete in verschiedenen abwechslungsreichen Positionen, der mir gefiel und arbeitete gerne in abwechslungsreichen Positionen innerhalb der Firma, sodass ich später schliesslich den Job als Poststellenleiterin inne hatte. Wobei ich mich an jeder Stelle wohl fühlte und Freude an der Arbeit hatte.

 

Nach 24 Jahren in der gleichen Firma schlug ich einen ganz anderen Weg ein,  kündigte meine Stelle um einen Lebenstraum zu erfüllen: Leben auf einem Schiff.

 

Meine neue Herausforderung war nun ein Leben auf dem Schiff. Mit meinem Lebenspartner Alexander befuhren wir mit unserer 14.5 Meter langen Motoryacht, die Flüsse und Kanäle von Berlin bis ans Mittelmeer. Unsere Stationen waren: Frankreich, Korsika, Sardinien, Italien, Kroatien, Montenegro und Griechenland. Dies war bisher meine grösste Lebensschule. Auf einem Schiff, auf engstem Raum zusammenzuleben will gelernt sein.  

 

Nach 3 Jahren auf Reisen zu zweit entschieden wir uns, Törns für Urlaub und Ausbildung anzubieten.

 

Seit 2014 sind wir nun in Zadar/Kroatien stationiert und leben unseren Traum auf dem Schiff weiter.

 

Unsere Törns auf dem Schiff sind abwechslungsreich, erholsam und entspannend. Spass, Freude und Begeisterung haben

ebenso Platz. Als reisende Lebensbegleiterin biete ich neben Fussreflexzonen-Massage und japanischem Heilströmen auch Coachings an. In dieser Umgebung und Atmosphäre an Bord, wirkt eine Behandlung in einer noch intensiveren Form.


 

LICHTBLICK Reisende Lebensbegleitung

 

Barbara Leuenberger

Reisender Lebenscoach

 

 Skype: Leubara    E - Mail: info@lichtblick-lebensbegleitung.ch    Telefon: +41 (0)76 572 98 33